Die Tomate

Tomaten Bild Jeder kennt die Tomate aus dem Supermarkt oder dem eigenen Garten. Es ist klar, dass auch sie eine Geschichte hat und besondere Ansprüche an ihren Erzeuger stellt. Bevor die Tomate in Salaten oder Saucen verarbeitet werden kann, muss sie gesät und behütet werden. Die Tomate ist im Handel in verschiedenen Formen erhältlich und jede einzelne hat ihre Anfällig- und Auffälligkeiten.

Wer tiefer in dieses Thema eintaucht, sollte sich auch mit der Geschichte befassen. Es ist selbstverständlich, dass die Tomate ihren Ursprung nicht in Deutschland hat. Allein anhand des Aussehens kann man dies erkennen. Wer die Tomate im Garten anbaut, benötigt viel Geduld und Gespür. Sie sind anfällig für Krankheiten und sollten entsprechend behandelt werden. Tomaten sind schmackhaft und gesund aber eben auch Pflanzen mit einem ganz eigenen Charakter.
Tomate mit Nase
Wer das erkannt hat, kann diese Pflanze genießen und in einer gewissen Weise auch verstehen. Natürlich ist die Tomate sehr gesund und schmackhaft und findet vor allem deshalb Verwendung in Saucen, Suppen und Salaten. Eine Tomate, kann wie beispielsweise auch die Gewürzpflanze Dill, ein Gericht aufpeppen und ihm die gewisse Note verleihen. Sie ist einer der wirksamsten Krebshemmer überhaupt, was an dem Pflanzenstoff Lycopin liegt. Auch ihr hoher Vitamingehalt ist nicht von der Hand zu weisen. Am ehesten lassen sich Tomaten in Tomatenhäusern ziehen. Da man die Tomate in so vielfältiger Weise zu sich nehmen kann, gönnt man sich diese kleine Vitaminbombe so ganz nebenbei und tut sich damit noch etwas Gutes. Auch wenn man selbst keine Tomaten mag, ist es sinnvoll, Kindern den Zugang zu Tomaten nicht zu verweigern. Wer einmal gelernt hat, sich selbst etwas Gutes zu tun, wird an diesem Weg auch festhalten.

Gewusst? Im Jahr 2017 waren Tomaten beliebter als Möhren, Zwiebeln, Gurken oder Paprika. Satte 11 Kilogramm Tomaten kaufte nämlich jeder private deutsche Haushalt im Schnitt 2017 ein. Angebaut werden dabei rund 170 Millionen Tonnen pro Jahr weltweit. Davon werden nur rund 85.000 Tonnen in Deutschland im Jahr 2016 geerntet. Italien mit 6,6 Millionen Tonnen nud Spanien mit rund 5,2 Millionen Tonnen liegen im europäoschen Schnitt hier klar vorne.



Es ist wohl für jeden nachzuvollziehen, dass es auch bei Tomaten Unverträglichkeiten gibt. Dies ist jedoch den Pflanzen nicht als negativ zuzuschreiben. Im Lauf der Geschichte musste die Tomate immer neue Namen und Zuordnungen überstehen bis man schließlich aufgrund der genauen Forschungen einen festgeschriebenen Namen fand.

In diesem Sinne noch viel Spaß auf dieser tomatigen Website.

Neue Artikel

Nachfolgend findest du die aktuellsten Artikel rund um die Tomate:

Tomaten platzen auf

Es gibt nichts Ärgerlicheres als wenn man kurz vor der Ernte sieht, dass die reifen Tomaten aufgeplatzt sind. Doch warum ist das so & wie kann man es vermeiden? Außerdem stellt sich die Frage, ob die aufgeplatzen Tomaten noch essbar sind. Teilweise sehen sie nämlich sehr unansehnlich aus, haben in den Rissen gar schwarze Stellen. Hier erfährst du mehr über das ärgerliche Phänomen.


Tomaten richtig lagern

In der Tomatenzeit hat man meist mehr als genügend Tomaten. Da stellt sich dann schnell die Frage, wie man die Tomaten denn überhaupt richtig lagert? Schließlich ist die Haltbarkeit der leckeren Tomatenfrüchte sehr beschränkt. Soll man sie nun wie andere Lebensmittel in den Kühlschrank lagern oder ist dieser tabu? Und wie kann allgemein die Haltbarkeit durch die richtige Aufbewahrung erhöht werden? Hier erfährst du es.


RAF-Tomate

Die RAF-Tomate gehört zu den Fleischtomaten und ist auch unter der Bezeichnung Salztomate bekannt. Warum das so ist, woher die RAF-Tomate stammt, wie sie schmeckt und wie man sie selbst anbauen kann erfährst du hier in diesem verlinkten Artikel rund umd die RAF-Tomate.


Tomaten mit Salzwasser gießen

Es klingt auf den ersten Blick absurd. Warum sollte man eine Tomate mit Salzwasser gießen? Das Salz kommt doch erst auf die reife Tomate. Doch tatsächlich verspricht das Gießen mit Salzwasser einen besseren Geschmack. Warum das so ist, welche Tomate besonders Salz im Wasser liebt und wie man selbst einmal ein Experiment mit dem Gießen von Salzwasser machen kann, das erfährt man hier bei uns.


Tomaten ausgeizen

Jeder der Tomaten hat muss sich auch mit dem Ausgeizen der Pflanzen auseinandersetzen. Dies gehört zur Pflege der Tomatenpflanzen einfach dazu. Aber keine Angst, das Ausgeizen geht ganz einfach von der Hand und man braucht in der Regel auch gar kein zusätzliches Werkzeug. Was sich genau hinter dem Begriff versteckt, das erfährst du im verlinkten Artikel.


Königsblüte bei der Tomate

Die Königsblüte bei der Tomate scheidet die Gärtnergeister. Die einen schwören darauf die Königsblüte zu entfernen, die anderen sind sich sicher hier keinen Unterschied zu merken. Doch was ist überhaupt die Königsblüte, die es nicht nur bei der Tomate, sondern beispielsweise auch beim Paprika oder beim Chilli gibt? Und wie erkennt man die Königsblüte bei der Tomate. Dies und ob man sie wirklich entfernen soll erfährt man in diesem Artikel.